Anna und die Stimmen im Kopf.

Anna und die Stimmen im Kopf.

Leben mit Schizophrenie.

“Anna, Du bist böse, Du bist hässlich, Du kannst nichts! … Solch gemeine Dinge sagt mir meine Stimme im Kopf. Ich habe sie Eva getauft. Manchmal mischt sich noch ein Mann mit ein. Den nenne ich Demian. Ich habe gelernt, diese beiden zu akzeptieren.”

Anna Kunze hat Schizophrenie. Es ist eine Spaltung zwischen Erleben und Realität. Halluzinationen und leider auch die Neigung zum Suizid sind typische Zeichen für Annas Krankheit. Mit vierzehn Jahren ist Anna deswegen das erste Mal in der Psychiatrie. Sie wird damals in der Schule gemobbt. Kurz darauf stirbt auch noch die geliebte Großmutter, bei der sie als Kleinkind oft war.

Auftraggeber
MDR „Selbstbestimmt“

Veröffentlichung
Oktober 2019

Produktion
30 min Dokumentation

Branche
TV Dokumentation

Auftraggeber
MDR „Selbstbestimmt“

Veröffentlichung
Oktober 2019

Produktion
30 min Dokumentation

Branche
TV Dokumentation

Leben mit Schizophrenie.

“Anna, Du bist böse, Du bist hässlich, Du kannst nichts! … Solch gemeine Dinge sagt mir meine Stimme im Kopf. Ich habe sie Eva getauft. Manchmal mischt sich noch ein Mann mit ein. Den nenne ich Demian. Ich habe gelernt, diese beiden zu akzeptieren.”

Anna Kunze hat Schizophrenie. Es ist eine Spaltung zwischen Erleben und Realität. Halluzinationen und leider auch die Neigung zum Suizid sind typische Zeichen für Annas Krankheit. Mit vierzehn Jahren ist Anna deswegen das erste Mal in der Psychiatrie. Sie wird damals in der Schule gemobbt. Kurz darauf stirbt auch noch die geliebte Großmutter, bei der sie als Kleinkind oft war.

Schlüssel-Szenen

Im Detail

Diagnostiziert wird ihre Schizophrenie erst mit 19. Inzwischen ist Anna 23. Nach dem Abitur zieht sie von Zwickau nach Dresden und beginnt ein Studium in Sozialpädagogik. Sie bricht es nach kurzer Zeit ab. Auch Arbeiten oder Jobben geht nicht. Ihre Stimmen machen ihr einen Strich durch die Rechnung. Doch Anna ist eine Kämpferin. Sie geht mit ihrer Schizophrenie in die Offensive. Sie bloggt über sich und ihre seelischen Krisen. Über eine Millionen Menschen klickten die Seite bereits an. Es sind Betroffene, Interessierte aber auch Voyeuristen.

Blog von Anna

Es gibt allein in Deutschland über eine halbe Million Menschen mit dieser Diagnose. Schizophrenie hat so ein großes Stigma. Anna wagt einen weiteren mutigen Schritt in Richtung Öffentlichkeit. Sie stellt sich vor Schulklassen und erzählt Teenagern, was es heißt, schizophren zu sein. Das Projekt heißt “Verrückt? Na und! ” und wird vom Verein “Irrsinnig Menschlich” organisiert.

Die Reportage begleitet Anna Kunze durch ihren Alltag und zeigt die schweren und auch guten Lebenszeiten einer jungen Frau mit Schizophrenie.

Mehr Informationen:
MDR Seite
Lausitzer Rundschau

Das Team

Kamera
Jan Siegmeier

Autorin
Antje Schneider

Ton
Jan Richter

Schnitt
Tom Chapman

ähnliche Produktionen

Raus aus dem Elend – Jenny kämpft.

Raus aus dem Elend – Jenny kämpft.

Durch Zufall fährt sie durch Rumänien, sieht das Elend und beschliesst: so nicht!
Mein Gott, ich bin homosexuell.

Mein Gott, ich bin homosexuell.

Lässt sich gleichgeschlechtliche Liebe mit der Bibel und dem Glauben an Gott vereinbaren?
Beruf Nonne – Margarethe macht ernst

Beruf Nonne – Margarethe macht ernst.

Sie fährt Motorrad, trinkt Bier und feiert gern. Und zieht mit 24 ins Kloster.

Themen außer der Reihe.

Sie haben ein Thema, was Ihnen am Herzen liegt. Filmstoff, der fernsehreif werden kann? Sprechen Sie uns an, vielleicht können wir etwas dafür tun.

Logo-Theme-ausser-der-reihe
Logo-Theme-ausser-der-reihe

Themen außer der Reihe.

Sie haben ein Thema, was Ihnen am Herzen liegt. Filmstoff, der fernsehreif werden kann? Sprechen Sie uns an, vielleicht können wir etwas dafür tun.

© WERKBLENDE 2019

0341 | 962 53 90
info@werkblende.de

Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz

© WERKBLENDE 2018

+49 341 962 53 90
info@werkblende.de

Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz