Mein Gott, ich bin homosexuell.

Mein Gott, ich bin homosexuell.

Da wo die Liebe ist, ist Gott auch.

Lässt sich gleichgeschlechtliche Liebe mit der Bibel und dem Glauben an Gott vereinbaren oder nicht? Darüber wurde und wird in den Kirchen gestritten. In vielen evangelischen Landeskirchen ist die Debatte darüber beendet; in anderen sind mühsam Kompromisse gefunden worden, deren Tragfähigkeit sich erst noch erweisen muss.

Die Haltung der katholischen Kirche ist klar: Homosexualität entspricht nicht dem Willen Gottes. Was bedeutet das für Christen, die ihren Glauben ernst nehmen? Fühlen sie sich in der Kirche willkommen? Und wie erleben homosexuelle Pfarrer und Pfarrerinnen ihren Arbeitgeber? Der Film stellt Menschen vor, die sich persönlich oder in ihrem Amt mit dieser Frage auseinandersetzen müssen.

Auftraggeber
MDR „Nah dran“

Veröffentlichung
November 2015

Produktion
30 min Dokumentation

Branche
TV Magazin

Auftraggeber
MDR „Nah dran“

Veröffentlichung
November 2015

Produktion
30 min Dokumentation

Branche
TV Magazin

Da wo die Liebe ist, ist Gott auch.

Lässt sich gleichgeschlechtliche Liebe mit der Bibel und dem Glauben an Gott vereinbaren oder nicht? Darüber wurde und wird in den Kirchen gestritten. In vielen evangelischen Landeskirchen ist die Debatte darüber beendet; in anderen sind mühsam Kompromisse gefunden worden, deren Tragfähigkeit sich erst noch erweisen muss.

Die Haltung der katholischen Kirche ist klar: Homosexualität entspricht nicht dem Willen Gottes. Was bedeutet das für Christen, die ihren Glauben ernst nehmen? Fühlen sie sich in der Kirche willkommen? Und wie erleben homosexuelle Pfarrer und Pfarrerinnen ihren Arbeitgeber? Der Film stellt Menschen vor, die sich persönlich oder in ihrem Amt mit dieser Frage auseinandersetzen müssen.

Schlüssel-Szenen

Im Detail

Ulrike Franke stellt die Eieruhr auf 30 Minuten. “Sonst überziehe ich immer!” Sie setzt sich und beginnt ein Gebet. Jeden Tag möchte sie Gott nahe sein, das erfüllt sie. Ihre Frau kennt Ulrikes Andachtszeiten ganz genau. Für beide Frauen gehört das Gespräch mit Gott selbstverständlich zum Alltag. Sie wussten, dass es schwierig wird, als sie sich vor 25 Jahren beim Theologiestudium ineinander verliebten. Ulrike und Barbara wurden Pfarrerinnen. Ihre Liebe blieb. Erst heimlich, dann in einer Fernbeziehung. Nach einigen Jahren will das lesbische Paar zusammenleben, unter dem Dach des Pfarrhauses. Das ist in Sachsen nicht ohne weiteres möglich. Ulrike verlässt die Gemeinde im Vogtland und zieht nach Leipzig. Sie wechselt den Job, aber hält die Augen offen: Wird eine Pfarrstelle in ihrer Gegend frei, bewirbt sie sich erneut.

Markus und Paul Raschke aus Dresden wissen ganz genau, welche Aufregung ausbricht, wenn man sich als schwul outet, besonders wenn man lange Jahre verheiratet war und Kinder großzog. Ihr Glaube an Gott hat in dieser schlimmen und doch so wichtigen Zeit des Umbruchs geholfen. Doch wie reagieren andere Christen auf ihre Liebe? “Gott hat mich so gemacht, er weiß es doch”, sagt Markus heute lachend. Offen geht er mit seiner sexuellen Neigung um und kämpft in der Ökumenischen Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK) für die Rechte schwuler, lesbischer und transsexueller Christen. Er arbeitet unter der Woche im evangelischen Kirchenamt und am Sonntag als Küster vor den Gottesdiensten. Und er fühlt sich in seiner Gemeinde zu Hause.

Das Team

Kamera
Jan Siegmeier
Holger Berg

Autorin
Nora Große Harmann

Ton
Jan Richter

Schnitt
Alex Köstler

ähnliche Produktionen

Beruf Nonne – Margarethe macht ernst

Beruf Nonne – Margarethe macht ernst.

Sie fährt Motorrad, trinkt Bier und feiert gern. Und zieht mit 24 ins Kloster.
Editha – eine Königin kehrt zurück.

Editha – eine Königin kehrt zurück.

Ein leerer Sarg. Nur eine alte Kiste mit Knochen und Stoffen. Ist das Editha?
Der unbekannte Naumburger Meister.

Der unbekannte Naumburger Meister.

Er hinterlässt fantastische Skulpturen und ein großes Rätsel der Kunstgeschichte.

Themen außer der Reihe.

Sie haben ein Thema, was Ihnen am Herzen liegt. Filmstoff, der fernsehreif werden kann? Sprechen Sie uns an, vielleicht können wir etwas dafür tun.

Logo-Theme-ausser-der-reihe
Logo-Theme-ausser-der-reihe

Themen außer der Reihe.

Sie haben ein Thema, was Ihnen am Herzen liegt. Filmstoff, der fernsehreif werden kann? Sprechen Sie uns an, vielleicht können wir etwas dafür tun.

© WERKBLENDE 2019

0341 | 962 53 90
info@werkblende.de

Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz

© WERKBLENDE 2018

+49 341 962 53 90
info@werkblende.de

Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz